Tag-Archiv: Michael Wieden

T-Systems nutzt das Wording „Liquid Work“ für seine mobile Arbeitszukunft

Tja … da freut man sich über den Erfolg des Interview der Telekom mit mir über mein Buch und Liquid Work (Erschienen im September letzten Jahres im internen, internationalen Mitarbeiterportal der Telekom), und schon übernimmt T-Systems Wording und Idee hinter „Liquid Work“. Kann also so falsch nicht sein, was ich da geschrieben habe. 😉

Veröffentlicht in Mobiles Arbeiten, News | Getaggt , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Olympia, Liquid Work, Erwartungshaltungen und das Verlieren

The winner takes it all
Keine Verlierer mehr …

Wenn Sie diesen Artikel lesen, ist Olympia 2016 in Rio vielleicht noch im Gange, vielleicht aber auch schon Vergangenheit. Vielleicht haben Sie mit den einzelnen Athleten oder Teams mitgefiebert, vielleicht hat es sie aber auch gar nicht interessiert. Die „Seele“ von Olympia ist das Gewinnen und das Verlieren, so sind wir es gewohnt zu verstehen, und wir erleben es in diesen Tagen täglich, Gewinner und Verlierer auf dem Bildschirm zu sehen. Und wenn Olympia vorbei ist, verschwinden die meisten Namen, die über den Bildschirm geflimmert sind, wieder in der Bedeutungslosigkeit. Was bleibt, sind die großen Namen, die uns dann weiterhin in den nächsten sportlichen Events, in Fernsehshows oder in der Werbung begegnen. Denn das ist der Deal, sie gewinnen im Sport, und verlieren an Privatsphäre. Aber darum soll es hier nicht gehen.

Veröffentlicht in HR-Management, News | Getaggt , , , , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

ChronoCity auf ARTE – So schläft die Welt

ARTE_17052016_ichIm Sommer 2015 hat ein Team von ARTE für die Serie „So schläft die Welt“ gedreht. Am 17.05. ist der Bericht nun erschienen. Er gibt Einblicke und die Welt der Chronobiologie, und zeigt auch, dass diese Wissenschaft mehr ist als Hokuspokus. Die Berücksichtigung der Inneren Uhr bietet enorme Potenziale, und bedarf grundsätzlich keinerlei Produktes. Vielleicht ist es ja einzig der Kopf der uns im Weg steht, um das effektiv zu nutzen, was uns die Natur zur Verfügung gestellt hat. Eine riesige Chance für Bad Kissingen und die Gesellschaft. Es ist schön zu sehen, das mein Projekt ChronoCity innerhalb eines so wundervollen Formates wie ARTE einen Platz findet.

Veröffentlicht in Chronobiologie, News, Presse, Rezensionen | Getaggt , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar