Tag-Archiv: Schlaf

Gewohnheit und das Notizbuch deines Körpers

Der Körper merkt sich, was man ihm antut. Der letzte Haken ist ein Siegel ohne Option.
Der Körper merkt sich, was man ihm antut. Der letzte Haken ist ein Siegel, keine Option.

In meinen Vorträgen erzähle ich immer von einem Bild. Da geht es um die Gewohnheit. Der Körper führt ein Notizbuch – ein Notizbuch der Gewohnheit.
Er nimmt es hin, keinen Schlaf zu erhalten.
Er nimmt es hin, schlechte Nahrung zugeführt zu bekommen.
Er nimmt es hin, seelischen Belastungen ausgesetzt zu werden.
Der Mensch nimmt dies alles als „Gewöhnung“ war, und sagt stolz: “ Mein Körper hat sich daran gewöhnt wenig zu schlafen, ungesund zu essen und unter Stress zu arbeiten!“
Aber der Körper führt dieses Notizbuch.
Für jeden Tag Schlafmangel macht er ein Häkchen in dieses Notizbuch.
Für jeden Bissen schlechter Nahrung macht er ein Häkchen in sein Notizbuch.
Für jeden Tag psychischer Belastung macht er ebenfalls ein Häkchen in sein Notizbuch.
Er notiert sich auch, wann er mit dir darüber gesprochen und dich auf die Missstände und den fehlenden Respekt ihm gegenüber hingewiesen hat. Er tut dies in Form einer Krankheit, eines Leidens oder Angstzuständen. Er tut es auch über Traurigkeit und Depressionen.
In der Regel nehmen wir diese Mitteilungen nicht als solche wahr, sondern versuchen den Körper mit Medikamenten zum Schweigen zu bringen, anstatt ihm aufmerksam zuzuhören.
Irgendwann jedoch … ist das Notizbuch voll, und der Körper schließt es ein letztes Mal. Dann will er nicht mehr das akzeptieren, was wir ihm zumuten. Wie ein Partner, der so lange versucht hat, die Demütigungen und schlechte Behandlung seines Gegenübers auszuhalten.
Einen neuen Partner zu finden, ist möglich. Ein neuen Körper jedoch …

Veröffentlicht in Changemanagement, HR-Management, News | Getaggt , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

ChronoCity auf ARTE – So schläft die Welt

ARTE_17052016_ichIm Sommer 2015 hat ein Team von ARTE für die Serie „So schläft die Welt“ gedreht. Am 17.05. ist der Bericht nun erschienen. Er gibt Einblicke und die Welt der Chronobiologie, und zeigt auch, dass diese Wissenschaft mehr ist als Hokuspokus. Die Berücksichtigung der Inneren Uhr bietet enorme Potenziale, und bedarf grundsätzlich keinerlei Produktes. Vielleicht ist es ja einzig der Kopf der uns im Weg steht, um das effektiv zu nutzen, was uns die Natur zur Verfügung gestellt hat. Eine riesige Chance für Bad Kissingen und die Gesellschaft. Es ist schön zu sehen, das mein Projekt ChronoCity innerhalb eines so wundervollen Formates wie ARTE einen Platz findet.

Veröffentlicht in Chronobiologie, News, Presse, Rezensionen | Getaggt , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar